Laden...

Im eigenen Tempo für die Welt von morgen lernen

In zunehmend gemischten Klassenverbänden setzen Lehrkräfte auf die Individualisierung des Unterrichts. In der Praxis ist es aber nicht immer einfach, den Unterricht individuell zu gestalten. Eine Grundschullehrerin aus Dortmund kennt die Fallstricke und erklärt, wie es dennoch klappt.

22. Januar 2020|

„Singklassen gehören in den normalen Stundenplan“

Die meisten Musikstunden in der Grundschule werden von fachfremden Lehrkräften erteilt. Dabei fördert das gemeinsame Singen nachweislich die Sprachentwicklung und das Sozialverhalten. Experten fordern, die Freude am Singen in Grundschulen verstärkt zu vermitteln.

31. Oktober 2019|

Schulübergänge gemeinsam gestalten

Wie Schulen und Lehrkräfte den Übertritt von den Grundschulen auf die weiterführenden Schulen gemeinsam meistern. „Übergänge sind keine Rennstrecke“ sagt Dr. Otto Seydel, Leiter des Instituts für Schulentwicklung in Überlingen. Jedes Kind braucht seine ganz eigene Zeit, um den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule gut zu bewältigen. Das gelingt umso besser, je bewusster Lehrkräfte den Übergang gestalten.

11. April 2018|

Handschrift contra Tippen?

Digitale Medien gehören längst zum Alltag von Kindern und Jugendlichen. Sie wissen, wo sie die gewünschten Buchstaben auf der Tastatur finden, tippen zügig Sätze. Doch wenn sie einen Gedanken per Hand zu Papier bringen sollen, kommen viele an ihre Grenzen. Die Diskussion ist längst entbrannt: Gehört die Schrift als Kulturtechnik der Vergangenheit an?

23. Januar 2018|

Bilinguale Grundschule: Lernen in zwei Sprachen

(nis) Die „Bilinguale Grundschule Englisch“ ist ein Modellversuch. Seit dem Schuljahr 2015/16 läuft in Bayern ein Teil des Unterrichts an ausgewählten Grundschulen zweisprachig ab. In bilingualen Klassen unterrichten Lehrkräfte sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache – und zwar ab der ersten Klasse. Das Kernziel: Die frühe Förderung der Mehrsprachigkeit von Kindern.

5. Juli 2017|