Laden...

Lernen im Ganztag: Freude am Lesen gewinnen

Dem Land der Dichter und Denker geht der Nachwuchs aus. Kinder der vierten Klasse lesen immer schlechter. Das ergab die jüngste Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung IGLU. Es besteht akuter Handlungsbedarf. Lesen im Unterricht fehlt oft die Zeit, anders sieht es in den Ganztagsangeboten aus.

26. Juni 2024|

Rechtschreibleistungen: Diagnostik stark nachgefragt

Die Rechtschreibleistungen der Schülerinnen und Schüler lassen signifikant nach. Eine konsequente Testung auch in der SEK I würde frühzeitig Hinweise auf individuelle Förderung geben. Erleichtert wird dies z.B. durch die online basierte adaptierte HSP smart.

5. Juni 2024|

LaLeTu: Leseförderung mit Hilfe von KI

Lange Zeit sorgte die Künstliche Intelligenz (KI) nicht nur für Begeisterung bei Lehrkräften. „Wie erkenne ich, ob Lernende oder KI einen Text geschrieben haben“, fragten sie unter anderem. Dass die Bedeutung von KI für den Schulalltag jedoch noch viel weiter geht, das zeigt der Lautlesetutor (LaLeTu).

30. November 2023|

Lernstörungen: Niemnd ist perfkt

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie kritisiert die unzureichende schulische Förderung von Kindern mit einer Lese-Rechtschreibschwäche bzw. mit einer Rechenschwäche. Wir sprachen darüber mit Annette Höinghaus, Mutter von zwei erwachsenen Kindern mit einer Legasthenie. Sie ist verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes.

3. Dezember 2021|

Differenziert zu unterrichten heißt, das Lernen umzukehren

Das Thema Unterrichten in heterogenen Lerngruppen ist ein bildungspolitisches Dauerthema. Die auch in der Lehrerausbildung tätige Lehrerin Susanne von Treeck findet es selbstverständlich, dass sich Lehrkräfte als Profis für Unterricht eine differenzierte Haltung zu den Lernenden erarbeiten.

1. November 2021|