Laden...

Fach Deutsch: ein Trainingsplatz für Demokratie

Kann man Demokratie lernen? Eine spannende Frage. Sie wie eine Gedichtinterpretation einstudieren, das kann man wohl nicht. Demokratie lebt ja von Beteiligung und vom Miteinander. Aber viele Kompetenzen, die Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht entwickeln, haben ganz direkt mit Demokratiebildung zu tun.

7. Februar 2024|

Auf neuen Wegen zu besserem Grammatikunterricht

Schluss mit zu viel Beliebigkeit. Das Land Baden-Württemberg hat einen Grammatikrahmen für das Fach Deutsch auf den Weg gebracht. Seit diesem Schuljahr müssen sich Lehrkräfte von der 1. bis zur 10. Klasse an diesem orientieren, Hilfen dazu finden sie auch in den Lehrwerksangeboten von Klett. Was das Besondere am Grammatikrahmen ist, erläutert der wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Jakob Ossner.

27. Januar 2023|

Ukrainische Schulkinder: „Wir sind vorbereitet“

Eine Task-Force ist gegründet. Sie soll helfen, die Eingliederung von Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine an den Schulen zu koordinieren. Hofft die Kultusministerkonferenz. Doch wie so oft – die Lösung der Aufgabe liegt doch in den Händen der Schulen selbst.

2. Mai 2022|

Lernstörungen: Niemnd ist perfkt

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie kritisiert die unzureichende schulische Förderung von Kindern mit einer Lese-Rechtschreibschwäche bzw. mit einer Rechenschwäche. Wir sprachen darüber mit Annette Höinghaus, Mutter von zwei erwachsenen Kindern mit einer Legasthenie. Sie ist verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes.

3. Dezember 2021|

Differenziert zu unterrichten heißt, das Lernen umzukehren

Das Thema Unterrichten in heterogenen Lerngruppen ist ein bildungspolitisches Dauerthema. Die auch in der Lehrerausbildung tätige Lehrerin Susanne von Treeck findet es selbstverständlich, dass sich Lehrkräfte als Profis für Unterricht eine differenzierte Haltung zu den Lernenden erarbeiten.

1. November 2021|

Rechtschreibung: Mit Grundwortschatzlisten die Regeln der Sprache lernen

Nach der Fibelmethode in den 70er Jahren und der kontrovers diskutierten Methode „Lesen durch Schreiben“ bzw. „Schreiben nach Gehör“ erobern seit einiger Zeit Grundwortschatzlisten die Grundschulen. Mit diesen Listen sollen Kindern bis zum Ende der 4. Klasse gute Rechtschreibkenntnisse aufbauen. Aber wie genau funktioniert das? Sollen Kinder die Listen auswendig lernen?

15. Dezember 2020|